Ohne Auto durch Katar: Doha mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit der U-Bahn erkunden

Qatar Tourism - 24.05.2022
IMG

Doha (ots) - Nur noch sechs Monate bis zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Katar 2022(TM) und Qatar Tourism verrät, wie einfach es ist, das Land mit der Metro, dem Fahrrad oder zu Fuß zu erkunden. Bei einem Besucheraufkommen von mehr als einer Million internationaler Fans während des Turniers sind die öffentlichen Verkehrsmittel von entscheidender Bedeutung, um zu den Spielen zu gelangen und die touristischen Sehenswürdigkeiten auf sichere und erschwingliche Weise zu erkunden. Der Chief Operating Officer von Qatar Tourism, Berthold Trenkel, sagt dazu: "Besucher benötigen kein Auto, um Doha zu erkunden, denn alle Top-Sehenswürdigkeiten sind über unser Metro- und Straßenbahnnetz bequem erreichbar. Um die vielen Attraktionen entspannt zu entdecken, können Sie auch einfach einen Spaziergang durch die Stadt machen." "Unser pulsierender, von Cafés gesäumter Innenstadtbezirk Msheireb ist beispielsweise über eine direkte Passage mit dem historischen Souq Waqif verbunden. Ein Bummel durch beide Viertel macht die Verschmelzung des historischen Erbes und der modernen Entwicklung Katars deutlich - ein Thema, das sich durch die gesamte Gesellschaft, Kultur und Architektur des Landes zieht." So erkunden Sie Katar ohne Auto Mit der Metro Dohas Metro-Konzept ist eines der weltweit modernsten Nahverkehrssysteme. Das hochmoderne Netz ist seit 2019 in Betrieb und verfügt über 100 km/h schnelle Züge, fahrerlose Waggons sowie eine Gold Class für Premium-Fahrgäste. Die Fans der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Katar 2022(TM) werden die Metro als ein praktisches und kostengünstiges Verkehrsmittel für den Besuch der Fußballspiele schätzen. Das Netz verbindet den Hamad International Airport (HIA) mit fünf der acht Stadien. Eine Fahrt kostet nur 2 QAR (ca. 0,50 Euro) für eine einfache Fahrt, wenn Sie zuvor eine Mehrweg-Fahrkarte für 10 QAR (ca. 2,60 Euro) erworben haben (gültig für fünf Jahre). Die rote, grüne und goldene Linie des Verkehrsnetzes verbindet zudem die wichtigsten Kultur-, Freizeit- und Einkaufsattraktionen der Hauptstadt. Ein Busservice namens Metrolink bietet kostenlose Shuttle-Fahrten durch die Metropole zu den Eingängen der Metro-Stationen. Zu den Stationen der roten Linie gehören Katara, Dohas beliebtestes Ziel für Kunst, Kultur und Gastronomie, West Bay, das Zentrum der Stadt, charakteristisch mit seinen Wolkenkratzern, Msheireb und der Flughafen (HIA) am Ende der Linie. Die goldene Linie bringt die Fahrgäste zum berühmten Nationalmuseum von Katar und zum quirligen Markt Souq Waqif. Dann geht es weiter zur Aspire Zone, einer großen Grünanlage mit Parks, dem Khalifa International Stadium, The Torch, Dohas 300 m hohem Fackelturm, dem Einkaufszentrum Villaggio Mall und dem neuen 3-2-1 Qatar Olympic and Sports Museum, in dem Exponate wie die Boxhandschuhe von Muhammad Ali, Pelés Fußballschuhe, mit denen er die Weltmeisterschaft gewann, und Michael Schumachers F1-Auto aus dem Jahr 2000 ausgestellt sind. Die grüne Linie erstreckt sich von Dohas Zentrum bis nach Education City, dem Zentrum für Bildung und Ausbildung des Landes, mit Universitätscampus, Parks, der beeindruckenden Education City Moschee und der Nationalbibliothek von Katar. Diese Linie reicht außerdem bis zum Ahmad Bin Ali Stadion und der Mall of Qatar. Mit der Straßenbahn Neben der Doha Metro gibt es mehrere Straßenbahnlinien, die in bestimmten Stadtteilen verkehren. Sowohl die Education City Tram als auch die Msheireb Tram bieten einen bequemen, kostenlosen Service, der die jeweiligen Viertel erschließt. Auch die Lusail Tram, die Anfang 2022 in Betrieb genommen wurde, bietet eine umfangreiche Strecke rund um Lusail - Katars nachhaltige Stadt der Zukunft und das Herz der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Katar 2022(TM). Zu den Sehenswürdigkeiten gehören das Lusail-Stadion (in dem das WM-Finale ausgetragen wird) und der Place Vendôme - ein riesiges neues Luxus-Einkaufszentrum mit einem zentralen Kanal, tanzenden Wasserfontänen und mehr als 500 Geschäften der gehobenen und mittleren Preisklasse. Die Fahrpreise für die Lusail Tram entsprechen denen der Doha Metro mit 2 QAR für eine einfache Fahrt (ca. 0,50 Euro). Mit dem Fahrrad Radfahren in Katar war noch nie so einfach wie heute, denn es werden ständig neue Radwege gebaut, da die Regierung den Schwerpunkt auf einen gesunden und aktiven Lebensstil legt. Die bemerkenswerteste aller Strecken ist die Olympische Radrennbahn, die im Jahr 2020 eröffnet wurde. Mit einer Länge von 33 Kilometern hält diese Strecke den Guinness-Weltrekord für den längsten durchgehenden Radweg der Welt. Fünf Brücken und fast 30 Unterführungen ermöglichen das Fahren ohne Unterbrechung. Während über den Lusail International Circuit normalerweise F1-Rennwägen und MotoGP-Motorräder jagen, öffnet er seine fünf Kilometer lange Strecke auch regelmäßig für Radfahrer, Läufer, Walker und Skater. Jeden Mittwochabend kann auf der Strecke drei Stunden lang kostenlos trainiert werden. Fahrräder können gegen eine geringe Gebühr direkt an der Strecke ausgeliehen werden. Wenn Sie es etwas ruhiger angehen lassen möchten, empfiehlt sich ein Besuch im Al Bidda Park, wo Sie auf fünf Kilometern inmitten einer üppigen Naturlandschaft entspannt radeln können. Eine weitere fünf Kilometer lange Strecke liegt im Aspire Zone Park, wo auch entsprechende Helme zur Verfügung gestellt werden. Kindern wird hier im Rahmen einer Learn-to-Ride-Initiative das Fahren auf zwei Rädern nahegebracht. Für weitere Radsportaktivitäten in Katar besuchen Sie: https://www.visitqatar.com/intl-en/things-to-do/get-inspired/cycling-in-qatar (https://www.visitqatar.qa/intl-en/things-to-do/get-inspired/cycling-in-qatar) Zu Fuß Ein Spaziergang entlang der Strandpromende, in Katar Corniche genannt, und durch das Stadtzentrum von Doha ist wohl die beste Möglichkeit für Neuankömmlinge, die katarische Kultur in kurzer Zeit kennenzulernen. Beginnen Sie am Museum für Islamische Kunst (MIA) und schlendern Sie durch den großen Park vor dem Museum zu der fast 25 Meter hohen Skulptur "7" des bekannten amerikanischen Künstlers Richard Serra. Diese bisher größte Kreation besteht aus sieben Stahlplatten und verweist auf die Bedeutung der Zahl in der islamischen Kultur. In der Nähe des MIA Parks entlang der Corniche befindet sich der Doha Harbour, wo man Hunderte von Dhaus beobachten kann. Dhaus sind traditionelle Holzboote und bildeten einst das Rückgrat der katarischen Wirtschaft, als das Perlentauchen die wichtigste Industrie des Landes war. Nach dem Besuch der Corniche sollten Sie unbedingt ein paar Stunden im Souq Waqif verbringen, dem kultigen traditionellen Markt von Katar. Ursprünglich ein Wochenendmarkt für Beduinen, wurde der Souq Mitte der Nullerjahre nach einem Brand komplett restauriert und ist heute ein Labyrinth aus engen Gassen, die von kleinen Geschäften, Cafés und Restaurants gesäumt sind. Am Ausgang des Souqs führen eine Reihe von Stufen und Rolltreppen hinauf ins Msheireb Downtown Doha, ein Spaziergang, der das historische Erbe Katars mit seiner pulsierenden Zukunft verbindet. Msheireb ist das erste nachhaltige Stadterneuerungsprojekt der Welt und umfasst mehr als 100 Gebäude mit Kunstgalerien, Geschäften und Cafés. Über das ganze Viertel verteilt liegen die Msheireb-Museen, die die Geschichte der historischen Häuser von Katar zeigen: Bin Jelmood House, Company House, Mohammed Bin Jassim House und Radwani House. Über Katar: Katar ist eine vom Arabischen Golf umgebene Halbinsel im Herzen des Nahen Ostens; für 80 % der Weltbevölkerung innerhalb von sechs Flugstunden erreichbar. 2020 von Numbeo als das sicherste Land der Welt bewertet, heißt Katar alle Reisenden willkommen - Gäste aus über 95 Ländern können sogar visumfrei einreisen. Katar hat eine unglaubliche Vielfalt an bequem zu erreichenden Touristenattraktionen: Eine reichhaltige Fauna und Flora - darunter Walhaie und das majestätische Nationaltier, die Arabische Oryx-Antilope - sowie zahlreiche Erlebnisangebote, die eine einzigartige Kombination aus kultureller Authentizität und Modernität bilden. Von ikonischen Museen, Rooftop-Restaurants und aufregenden Wüstenabenteuern bis hin zu weltberühmten Veranstaltungen, darunter keine geringere als die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Katar 2022(TM), ist für jeden Reisetyp und Geldbeutel etwas dabei. Transitreisende über Katar können dank der preisgünstigen Stopover-Pakete, die von Qatar Airways (https://www.qatarairways.com/en-gb/offers/qatar-stopover.html) und Discover Qatar mit Unterstützung von Qatar Tourism angeboten werden, aus einem Urlaub zwei machen. Über Qatar Tourism: Qatar Tourism (https://www.visitqatar.qa/de/home) ist die offizielle Regierungsbehörde, die für die Entwicklung und Förderung des Tourismus in Katar verantwortlich ist und so das exponentielle Wachstum des Sektors unterstützt. Katar ist ein Reiseziel, an dem Menschen aus aller Welt zusammenkommen, um ein einzigartiges Angebot an Kunst, Kultur, Sport und Abenteuer zu erleben, das auf exzellenten Service ausgerichtet ist und sowohl Familien als auch Geschäftsreisende anspricht. Qatar Tourism ist bestrebt, die gesamte touristische Wertschöpfungskette zu stärken, die lokale und internationale Besuchernachfrage zu steigern, Investitionen aus dem Ausland anzuziehen und eine Multiplikatorwirkung auf die gesamte heimische Wirtschaft zu erzielen. Die Qatar Tourism Strategy 2030 setzt das ehrgeizige Ziel, bis 2030 mehr als sechs Millionen internationale Besucher pro Jahr zu begrüßen und Katar damit zum am schnellsten wachsenden Reiseziel im Nahen Osten zu machen. Pressekontakt: Qatar Tourism Pressebüro: pressoffice@visitqatar.qa + 974 7774 7863 www.visitqatar.com @visitqatar Original-Content von: Qatar Tourism, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Mehr Nachrichten aus Doha

IMG IMG