Professor Thomas Erne in Marburg verabschiedet / Langjähriger Direktor des Instituts für Kirchenbau an der Universität Marburg tritt in den Ruhestand

Hannover (ots) - Mit einer Vorlesung im Rahmen des zweiten "Evangelischen Bildertages" wird heute (Freitag, 11. Februar) Thomas Erne als Professor für Praktische Theologie an der Philipps-Universität Marburg und Direktor des Instituts für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart verabschiedet. Professor Erne tritt mit Ablauf des Wintersemesters 2021/22 in den Ruhestand. Anlässlich Ernes Ausscheidens aus der aktiven Lehrtätigkeit würdigte der Leiter der Abteilung "Kirchliche Handlungsfelder" der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Johannes Wischmeyer, die Leistungen von Thomas Erne im Bereich des Dialogs zwischen Kirche, bildenden Künsten und Architektur: "Professor Erne hat als Leiter des Kirchbauinstituts und mit seinem Engagement für den Evangelischen Kirchbautag wichtige Impulse gegeben. Auf die Frage, welche Formen und Funktionen wir geistlicher Kunst zuschreiben wollen und wie sich künftig die Nutzungspraxis spiritueller Räume gestalten kann, hat er an der Schnittstelle zwischen kirchlicher Praxis, Kulturbetrieb und Theorie originelle und überzeugende Antwortideen präsentiert. Mit hoher Kulturoffenheit und Gegenwartssensibilität hat Professor Erne immer wieder Zugänge zu einem interdisziplinären Themenfeld eröffnet, das zunehmend um Aufmerksamkeit werben muss." Prof. Katharina Krause, Präsidentin der Philipps-Universität Marburg, betonte: "Thomas Erne hat sehr wichtige Arbeit in der Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse über Kirchenbau und Kunst in die Praxis geleistet. Sein Wirkungsfeld war einmalig, bereicherte den Fachbereich Evangelische Theologie und strahlte auch in Verbindung mit dem Bildarchiv Foto Marburg weit über die Grenzen der Universität hinaus." Mit dem Eintritt von Professor Erne in den Ruhestand endet zugleich auch die Arbeit des Instituts für Kirchenbau an der Universität Marburg. Die kirchenfinanzierte Forschungseinrichtung bestand seit 1961, seit 2010 befanden sich die Räumlichkeiten und die Bibliothek des Instituts in der Alten Universität in Marburg. Professor Erne hatte die Institutsleitung seit 2007 inne. Nach dem Rückzug der beiden hessischen Landeskirchen aus der anteiligen Finanzierung im Rahmen der EKD-Finanzplanung hatte die EKD-Synode die Einstellung der Förderung beschlossen. Die Arbeit der EKD im Bereich kirchliche Kunst und die Geschäftsführung des Evangelischen Kirchbautages wird vom Büro des Kulturbeauftragten der EKD, Professor Johann Hinrich Claussen, in Berlin fortgeführt. Die Abschiedsvorlesung von Professor Erne wird ab 19 Uhr im Stream übertragen unter http://kirchbauinstitut.de/bildertag/ Hannover, 11. Februar 2022 Pressestelle der EKD Carsten Splitt Pressekontakt: Carsten Splitt Evangelische Kirche in Deutschland Pressestelle Stabsstelle Kommunikation Herrenhäuser Strasse 12 D-30419 Hannover Telefon: 0511 - 2796 - 269 E-Mail: presse@ekd.de Original-Content von: EKD - Evangelische Kirche in Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Mehr Nachrichten aus Hannover

IMG IMG