220121-4. Serieneinbrecher und Dieb verhaftet

Polizei Hamburg - 21.01.2022

Hamburg (ots) - Tatzeitraum: 18.07.2021 - 27.11.2021 Tatorte: Hamburger Stadtteile Eimsbüttel, Stellingen und Rotherbaum Ein 37-jähriger Türke ist für eine Reihe von vollendeten und versuchten Eigentumsdelikten verhaftet worden. Das Einbruchdezernat für die Region Eimsbüttel (LKA 132) wirft dem Tatverdächtigen insgesamt neun Taten vor. Am 18.07.2021 erbeute ein bis dahin unbekannter Täter bei einem Einbruch in ein Bürogebäude in der Arminiusstraße insgesamt zehn Smartphones und vier iPads. Die Beamten des Landeskriminalamtes in Eimsbüttel konnten durch ihre Ermittlungen später einen Tatverdacht gegen den 37-Jährigen begründen. Weitere bekannt gewordene Taten waren dann unter anderem der Diebstahl einer Handtasche einer Mitarbeiterin eines Kosmetikstudios in der Rothenbaumchaussee sowie eben dort auch etwa 500 Euro Bargeld. Ebenfalls in der Rothenbaumchaussee gelang es, aus einem Bürogebäude einer Arztpraxis 570 Euro Bargeld zu stehlen. Bei weiteren Taten blieb es bei dem Versuch oder der Täter wurde gestört. Sehr schnell hatten die Ermittler den Verdacht, dass die Taten durch denselben Täter begangen wurden. Am 27.11.2021 meldete ein Zeuge ein auffälliges Taschenlampenlicht in einem Architekturbüro in der Osterstraße. Die Beamten konnten dort den 37-jährigen noch im Objekt vorläufig festnehmen. Er hatte bereits 80 Euro Bargeld entwendet. Das Geld wurde sichergestellt. Der Beschuldigte wurde einem Haftrichter zugeführt, jedoch wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Die Erkenntnisse der Ermittler begründeten aufgrund der vorhandenen Spuren dann jedoch sehr schnell die Annahme, dass alle Taten von demselben Täter begangen wurde. Unter anderem Videoauswertung und Spurensicherungsmaßnahmen bestätigten diesen Verdacht für alle neun Taten. Die Ermittler des Landeskriminalamtes regten daraufhin bei der Staatsanwaltschaft Hamburg die Beantragung eines Haftbefehles beim Amtsgericht an. Zivilfahnder des Polizeikommissariates 27 verhafteten den 37-jährigen Tatverdächtigen dann am Mittwoch im Lenzweg an einer von ihm gelegentlich genutzten Anlaufadresse. Veh. Rückfragen der Medien bitte an: Polizei Hamburg Polizeipressestelle, PÖA 1 Holger Vehren Telefon: 040/4286-56210 Fax: 040/4286-56219 www.polizei.hamburg Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal